Beiträge von Tingeltangelbob

    Natürlich wäre es besser noch 4 Wochen zu warten.

    Viele Schüler gehen bis zu den Pfingstferien nicht einen Tag in die Schule.

    Schulen sind mit dem Hygienekonzept überfordert.

    Aber Vereine und vor allem Trainer werden natürlich, peinlichst genau die Vorschriften beachten.

    Den Leitfaden werden größere Vereine Regionalliga, Evtl. Bayernliga umsetzen können.

    Wie soll ein Dorfverein und am besten noch JFGs die Vorfaben und die Verantwortung erfüllen.

    Ich würde es schön finden, wenn wir alle wieder Fussball spuelen können.

    Aber so.

    Am 01.09. geht evtl. die Saison los.

    Was muss man jetzt die nächsten Wochen so einen riesen Aufwand betreiben.

    Habt doch Geduld.


    Ich hoffe die Kommunen nehmen den Vereinen die Entscheidung ab.

    Lieber BFV,

    Das ist nicht Euer Ernst, oder? Am Freitagabend kommt Ihr daher und verkündet großspurig, dass Fußball-Training wieder möglich sei...ab Montag!!!! So dass natürlich jetzt alle Fußballer/innen erwarten, dass es endlich wieder auf den Platz geht. Denn so klingt diese Schlagzeile auf Eurer Homepage. Und so wird sie sich auch verbreiten unter den Menschen. Dass aber für den Durchschnittsverein die Vorschriften in puncto Sicherheit, Abstand, Desinfektion, Organisation und achten auf die Gesundheit, die Ihr gleichzeitig aufstellt, nicht durchführbar sind, ist dabei egal. Da schiebt Ihr den Schwarzen Peter natürlich den Vereinen zu. Die dürfen dann den Mitgliedern erklären, dass es doch noch nicht losgehen kann, weil einfach (und schon gar nicht in so kurzer Zeit) diese ganzen Maßnahmen nicht bewerkstelligt und organisiert werden können!!! Da stehlt Ihr Euch schön aus der Verantwortung! Wie hieß es noch vor ein paar Wochen auf den Webinaren, wo Ihr für Euer "Konzept" der "Weiterführung der Saison unter allen Umständen" geworben habt? "Wir treffen die Entscheidungen MIT den Vereinen und sind für unsere Vereine da." Aha, so sieht also Euer "Dasein" aus. Danke!

    Mal ganz abgesehen davon, dass es, wie Ihr ja immerhin selbst treffend bemerkt, von den einzelnen Kommunen abhängt, ob sie Trainingsplätze usw. wieder frei geben. Sollte die jeweilige Kommune dies tun, frage ich mich immer noch, wie bei dem eh schon spärlichen und beengten Platzangebot Training für die ganzen Teams durchgeführt werden soll. Selbst wenn man es schaffen würde, die ganzen Desinfektions-, Abstands- und Kontaktregeln einzuhalten, bestünde das Problem, dass man nach Euren Maßgaben doppelt so viele Trainer bräuchte und auch doppelt so viele Plätze oder alternativ eine 14-Tage-Woche. Für einen Verein, der versucht, allen seinen Teams und ihrem Wunsch nach Ausübung ihres Lieblingssports gerecht zu werden, nicht durchführbar. Schön für die Vereine, die diese Möglichkeiten haben (trainer- und platztechnisch). Aber ein Großteil wird entweder kein Training anbieten können, einzelne Teams ausschließen oder zumindest benachteiligen müssen oder sich einfach nicht an die Regeln halten.

    Ist es das wirklich wert, dass Ihr Euch nun damit brüsten könnt, als erster Mannschaftssportfachverband seinen Vereinen ihren Sport wieder zu gestatten? Naja, Euch kann es ja egal sein, Ihr habt es ja frei- und damit die Verantwortung, die eigentlich wie gesagt eher ein Schwarzer Peter ist, an die Vereine weitergegeben!

    Danke!!!

    Die Kreisliga Nord nach dem 8ten Spieltag mal wieder extrem ausgeglichen.


    Vohenstrauß wie erwartet ganz oben, zwischen Platz 2 und 11 lediglich 6 Punkte - also 2 Siege.


    Mantel, Störnstein und Luhe bisher eine sehr geringe Ausbeute und die 3 werden vermutlich schwer unten rauskommen

    Vohenstrauß die einzige Mannschaft mit der nötigen Konstanz.

    Schaut sehr nach einem Alleingang aus.


    Die Verfolger patzen alle in regelmäßigen Abständen.

    Hirschau ist die positive Überraschung mit exzellenter Abwehrarbeit.


    Erbendorf hat sich wie erwartet erholt.

    Haidenaab sollte sich auch im gesicherten Mittelfeld am Ende bewegen.

    Deine Schwärmerei reicht jetzt für Weiden Ost, jeder Verein der eine Jugendabteilung betreibt ist genauso Qualifiziert wie Weiden Ost die Beweihräucherung ist schon so wie bei der Spvgg Weiden!

    Alles gut.

    Ich hab die Diskussion nicht gestartet.

    Hab nur geantwortet.

    Und ich hab nicht gesagt, dass irgendein Verein eine schlechte Arbeit leistet.


    Beenden wir das ganze jetzt.

    Wenn es nur so wäre...

    Gute Jugendarbeit heißt nicht, dass man Spieler für die drittniedrigste Klasse ausbildet. Sorry, Kreisklasse hat nichts mit Qualität zu tun. Das ist dann eher die berühmte Quantität.

    Zu welchen Verein gehörst du?

    Kreisliga Süd?

    Mach ein Freundschaftspiel gegen FC Weiden-Ost II aus.

    Ich schau mir dann das Spiel an. 😜


    Ich denke, dass die kleinen Ostler mit einem Kreisligisten mithalten können.

    Warum dass dann nicht von Qualität sprechen sollte, ist mir ein Rätsel?


    Nahezu jeder Verein in der Oberpfalz wäre froh so einen Unterbau zu haben.

    Eine Reserve in der KK ist kein Qualitätsmerkmal. Es sagt nur, dass alle Spieler auf ähnlichem Leistungsniveau spielen bzw. sich Spieler kaum weiterentwickeln. Schwieriger ist es da schon, eine Mannschaft in die Bezirks- oder gar Landesliga zu bringen.

    Ja, genau.


    Es gibt ja soviel zweite Mannschaft die immer im vorderen Drittel der Kreisklasse sind.