Beiträge von übungsleiter A

    Schon mal dran gedacht das die Berichte von fupa und nicht vom Verein veröffentlicht werden

    nicht ohne Wissen und Zutun des Vereins.


    jeder Verein leistet gute Arbeit und hat auch das Recht sich zu präsentieren.

    auf fupa gibt es nicht ohne Grund die Kreisseite, Bezirk und LL aufwärts.

    vielleicht einfach nicht das "niedrige Fußballvolk" beachten, dann braucht man sich nicht aufregen.


    grundsätzlich ist es alles Amateurfußball, Hobby.

    und bloß weil einige so tun als wäre LL schon Hochleistungssport, bleibt es faktisch immer noch die 6. Liga in Bayern.

    5 Ligen darunter, und 5 darüber. also durchschnittlicher Amateurfußball.

    selbst da spielen nicht die Top Talente in Bayern, genauso wenig wie in der KK .


    mit Schrecken hab ich das Interview eines LL Spielers aus dem Bayrischen Wald gelesen : da hat sich doch der Verein tatsächlich erdreistet, das "Gehalt" in Zeiten von Corona nicht weiter zu zahlen . das muss man sich mal geben :

    ein Gehalt in der 6. Liga. und das ist mittlerweile die Realität !

    da kann man nur hoffen, dass die Vereinsverantwortlichen in den Bayernligen ( oft kleine Vereine in kleinen Dörfern) und LL mal die Krise nutzen und zur Vernunft kommen.

    Warum braucht man in der Bayernliga, und noch viel schlimmer, auch darunter, überhaupt Vertragsamateure ?

    Da fragt man sich ob wirklich nur der Profifußball ein "Geldproblem" hat.


    also hoffen wir dass wir bald wieder Fußball kicken können.

    egal in welcher Amateurklasse, und vor allem auch egal ob alte Saison fortgesetzt wird, oder neue beginnt. Scheiss egal, Hauptsache Fußball.

    Was wird der Herr Laschet dazu sagen ?? 😂

    Ein Bundesland ohne Fussball, die anderen spielen Vollkontakt ab Juni. 😮


    Schau ma mal was kommt.

    Fussball ohne Vollkontakt würde auch kein Sinn machen ;-)

    richtig oder gar nicht, alles andere macht kein sinn

    ich glaube dass die Saison vermutlich erst ab März fortgesetzt wird, was letzten Endes den bayrischen Weg sogar noch Recht gibt.

    dann spielt man die Saison 19/20 quasi als Saison 19/21 und fängt dann ganz normal wieder mit 21/22 an.

    alle Verbände die abgebrochen haben, können dann schauen wie sie 2 Saisons geschrottet haben.

    bzw. kann die Serie nur mit einem Hinspiel bei normaler Ligagröße durchgeführt werden. Wäre der geringere Aufwand, als mehrere kleine Ligen mit Hin- und Rückspiel durchzuführen.

    wäre sicher auch denkbar. und würde zu genauso viel Spielen führen.


    interessanter fände ich allerdings die kleineren, regionalen Ligen mit Hin und Rückspiel.

    würden viele Derbys stattfinden, und gegen jeden Gegner 2 mal zu spielen ist einfach besser finde ich.

    aber schau ma mal was überhaupt passiert

    Was haben Sie jetzt eigentlich genau vor ? Saison wenn es möglich ist ab 01.09 weiterspielen bis zum Winter oder wollen sie die Saison dann rausziehen bis zum Frühjahr 2021 mit anschließenden Relegationsspielen . Weiß da wer mehr ?

    wie ich es rausgelesen habe:

    -sollte es im September tatsächlich losgehen, zu Ende spielen der Saison in 2020 ( möglicherweise ohne Relegation )

    -im Frühjahr eine verkürzte Saison 20/21 bis Ende Mai spielen ( anstatt 14er/16er/18er Ligen werden dann kleinere Ligen gebildet , so um die 8 Mannschaften. anstatt 2 Bezirksligen gibt's dann 4 Bezirksligen usw)

    - im Juli 2021 beginnt dann ganz normal die Saison 21/22


    sollte im September nicht gespielt werden können, wird die Saison ab März weitergespielt und normal bis Ende Mai zu Ende gebracht. das bedeutet die Saison 19/20 hat dann 2 Jahre gedauert , und die Saison 20/21 hat dann nie stattgefunden.

    Jetzt geht das große Vertrags Wirrwarr los

    Wer übernimmt die Mehrkosten, wie lange werden Verträge verlängert, was wenn Trainer und Spieler auf die neuen Verträge pochen? Was ist mit den unter Vertrag stehenden tschechischen Spieler? Da haben diverse Rechtsabteilungen viel vor sich.

    wir sprechen hier von Amateurfußball, das dürfte dir schon klar sein oder. B- Klasse bis Regionalliga.

    90 Prozent der Spieler UND Trainer habe überhaupt keine Verträge.

    wenn dann vielleicht in der Bayernliga und Regionalliga.

    welche Mehrkosten ? der Großteil der Vereine hat doch nicht wirklich Mehrkosten in dieser Zeit. ich behaupte sogar, dass viele Vereine sich jetzt sogar Geld sparen. Ausnahme natürlich der gehobene Amateurbereich.

    selbst die tschechischen Spieler, haben doch nur selten Verträge. das Geld gibts oft nach den Spielen zugeschoben, und zwar in bar.

    Mitleid für Vereine, die Angst haben um ihre tschechischen Spieler ? null.

    Ausnahme auch hier wieder Bayernliga und Regionalliga.

    es gibt dort ein paar Problem Felder ja, aber auch da werden sich Lösungen finden.


    Vereine unterhalb der Bayernliga, die Vertragsamateure haben ( was ich nicht so richtig nachvollziehen kann) werden in der Zeit jetzt vielleicht mal wach gerüttelt , was mittlerer Amateurbereich bedeutet ( 6. und 7. Liga )

    vielleicht besinnen sie sich mal wieder auf das Wesentliche. Vereinsarbeit von der Basis an.

    Augenmerk auf Jugendarbeit, eigene Spieler fördern.

    vielleicht mal darüber nachdenken, ob der Dorfverein unbedingt in der LL oder Bayernliga spielen muss, und dadurch Unsummen von Geldern verbrannt werden , für Fremdspieler aus aller Welt.


    was geklärt werden muss : Wechselperiode 1, normalerweise im Juni, muss dann natürlich verschoben werden. kein Wechsel in der laufenden Saison.

    hier vielleicht ein Sonderweg für Bayern und Regionalliga.

    6 Monats Regel muss ausgesetzt werden in der Zeit der Corona Unterbrechung.

    ja ein paar Spieler und Trainer, die jetzt im Juni nach dem normalen Saisonende wechseln wollten, müssen natürlich die Saison bei ihrem alten Verein beenden. daran wird keiner sterben.

    und selbst wenn die Saison bis Mai nächste Saison dauert. was solls, Hauptsache es geht irgendwann weiter.


    wenn ich immer diese egoistischen Beiträge in Facebook lese, wo jeder nur auf sich bedacht ist, könnt ich immer lachen.

    als ob die Ligen Zugehörigkeit wichtig fürs Leben wäre, nur sehr viel Profilierungssucht sonst nichts ist das

    Erstmal sollten die Vereine mal bisschen besonnen reagieren und ihre Egoismen nach hinten stellen ! Bis hoch zur LL ist doch egal ob die Saison annulliert wird und man vielleicht nicht aufsteigt ! Hauptsache es kann überhaupt wieder gespielt werden ! Wer den Verband verklagt , weil er nicht aufsteigt oder absteigen muss , ist meiner Meinung eh nicht ganz knusper !
    im gehobenen Amateur Bereich ( Oberliga und Regionalliga) müssen Lösungen gefunden werden ! Ob ein Tabellenführer in der KK aufsteigt oder nicht ist doch scheiss egal !
    für mich kann es keine Wertung im Falle eines Abbruchs geben ! Jeder der sich bisschen mit Fußball beschäftigt, weiß, dass in 11 Spielen noch viel passieren kann !
    wichtig ist doch dass im Spätsommer vielleicht wieder gespielt werden kann !
    und das die Vereine für Abgänge auch die Ablösen bekommen ! Also die 6 Monats Regel ausgesetzt wird während der Krise !
    alles andere sind persönliche Befindlichkeiten, und die sind derzeit nicht angebracht!

    Ja denke auch das die Saison irgendwann fertig gespielt wird und dafür 20/21 ausgesetzt wird.
    glaube auch nicht das 2020 gespielt wird sondern eher Frühjahr 20/21.

    hoffe das dann noch genug Spieler Lust haben wenn se ein Jahr ohne Fußball waren.

    ich glaube schon !
    sehe da keine größeren Probleme!
    ich glaube dass die restliche Saison schon noch 2020 fertig gespielt werden könnte !
    Wenn der Profi Fußball wirklich im Mai beginnen sollte , kann man sicher unter gewissen Auflagen auch die Amateure noch dieses Jahr spielen lassen ! Da dürfte in den Baumärkten bei Wiedereröffnung mehr Gedränge sein, als auf dem Amateur Fußballplatz 😂

    also ich persönlich bin grundsätzlich für sportliche Entscheidungen!
    das wäre letzte Saison für mich persönlich nicht anders gewesen !
    wie ich schon mal erwähnt habe , gibts wichtigere Dinge als Auf oder Abstieg im Amateur Fußball!
    aus Sicht meines Vereins , wäre meiner Meinung nach die Annullierung der Saison nicht zwingend positiv! Schließlich steht die Reserve Mannschaft auf Platz 1 !
    So wie es kommt , so ist es dann auch anzunehmen! Wichtig ist das es weiter geht ! Dann ist es doch egal ob man wieder in der selben Liga weiterspielt, ob man absteigen muss , oder ob man nicht aufsteigen darf

    Lasst doch einfach mal die Kirche im Dorf. Klar - es geht um die schönste Nebensache der Welt - aber wer will einen Aufstieg in die Kreisliga über die Gesundheit von vielen Menschen stellen?


    Fakt ist, dass aktuell alle Möglichkeiten offen sind und der Amateurfußball sich nach den Entscheidungen der Profis richten muss. Meiner Meinung nach wäre es jetzt genau der richtige Zeitpunkt, dass die Bundesliga beispielsweise ab August fortgeführt wird, ggf. unter Ausschluss der Öffentlichkeit und bis zum Ende des Jahres abgeschlossen wird. Aufstieg/Abstieg wie gehabt. Neue Saison startet im März/April 2021 und wird endet auch im Jahr 2021.


    Jetzt heißt es: genießt die Zeit ohne Fußball und freut euch darauf, wann es wieder losgeht. Ob jetzt Kreiliga oder Bezirksliga - egal, hauptsache es kann irgendwann weitergehen.

    ich lass die Kirche komplett im Dorf ! Meinetwegen können die komplett absagen , Gesundheit ist sicher wichtiger wie Fußball! Und ob ein Verein jetzt dann nicht aufsteigt oder absteigt ist noch viel unwichtiger !
    Eine Trennung von Amateur Fußball zum Profi Fußball ist meiner Meinung nach aber grundsätzlich für einen gewissen Zeitraum möglich !
    eine Anpassung der Saison an das Kalender Jahr wird definitiv nicht stattfinden

    klar zählen auch Vorbereitungsspiele dazu.

    trotzdem wird man seitens des BFV das anpassen müssen.

    man stelle sich vor, der Spielbetrieb beginnt erst wieder im nächsten Frühjahr.

    dann könnten aufgrund der 6 Monate inaktiv Regel ab September alle Spieler in Bayern ablösefrei wechseln.

    ich geh davon aus, dass die 6 Monate Regel ab dem Tag, an dem es mit dem Spielbetrieb wieder weiter geht, wieder in Kraft gesetzt wird.

    alles andere wäre ja Wahnsinn.

    die Wechselperiode im Sommer wird denk ich mal unverändert bleiben.

    wer regelkonform mit Ablöse wechseln will, wird das auch dürfen, unabhängig vom Spielbetrieb.


    Ich persönlich gehe nicht davon aus, dass die jetzige Saison beendet wird bis Juni. eigentlich undenkbar.

    selbst die neue Saison ab August dürfte mehr als gefährdet sein.

    mittlerweile wird sogar davon gesprochen, nächstes Jahr im März die jetzige Saison zu Ende zu spielen.

    Auf und Abstieg gehören sicher zum Fußball! Allerdings überlebt man auch mal ein Jahr ohne ! Und für keinen Verein geht die Welt unter wenn er nicht aufsteigt ! Gibt schlimmeres auf der Welt als Abstieg im Amateur Fußball! Wie man zur Zeit deutlich vor Augen geführt bekommt !
    deswegen macht aus meiner Sicht nur eine Annullierung der Saison Sinn ! Weil man eben nicht sagen kann , was in den letzten 10 / 11 spielen passiert wäre !
    und ich glaube auch nicht an eine Art Relegationssrunde oder so !

    Schwierig das Thema ! Wenn man zeitnah wieder spielen könnte , und die Saison in den Juni hinein verlängern könnte , wäre eine Fortsetzung möglich und denkbar !
    Eine Abwicklung der restlichen Saison von Mitte April bis zum 23. Mai im Amateur Fußball undenkbar!
    erst müssen diese Rahmen Bedingungen stehen , dann kann man Entscheidungen treffen !
    ich persönlich glaube , die Saison wird beendet, weil der Höhepunkt der Corona Krise bei uns noch gar nicht erreicht ist !